Königskuchen 6er mit könig und krone

Dreikönigskuchen: Ein Brauch der Gegenwart zwischen ritueller Funktion, Archaisierung und Kommerz

Im Vorfeld des Dreikönigstages am 6. Januar werden in der Schweiz jedes Jahr Hunderttausende von Dreikönigskuchen gebacken, verkauft und dann im familiären Rahmen, am Arbeitsplatz oder in der Schule verzehrt. Das Brauchtumsgebäck des Dreikönigstages ist dabei ein süsser Hefeteigkuchen mit einem Mittelstück, auf das eine Krone aus Plastik oder Karton gesetzt wird, und mit kugeligen Stücken, die als Kranz um das Mittelstück gesetzt werden. In einem der runden Kuchenstücke des Kranzes – niemals im Mittelteil – befindet sich eine kleine weisse Königsfigur aus Kunststoff, die den Finder sozusagen per kulinarischen Losentscheid zum König oder Königin für einen Tag macht und ihn berechtigt, sich die Krone aufzusetzen und für einen Tag Wünsche zu äussern und Befehle zu erteilen, wobei sich das spasshafte «Regieren» in der Familie meist auf zu erledigende Hausarbeit beschränkt.

Wer wird wohl von Ihnen König oder Königin? Kommen Sie an unseren 6 Standorten vorbei und versüssen sich den Tag mit einem Königskuchen. Wir freuen uns auf Sie!

6er königskuchen mit krone
Traditioneller-Königskuchen
6er schoggi-königskuchen mit krone
Schoggi-Königskuchen
6er speck-königskuchen und krone
Speck-Königskuchen
Menü