Vom 15. bis 31. Januar haben 12 leidenschaftliche Bäcker aus der ganzen Schweiz das «Ensemble-Brot» im Sortiment.

Im Herbst 2021 entstand bei Merz in Chur die Idee für eine Aktion zur Einigung der Gesellschaft. Roni Merz, Vorsitzender der Geschäftsleitung Merz, stellte die Idee in der Bäcker1-Erfa-Gruppe vor. Daraus ist die «Ensemble»-Aktion entstanden. Schweizweit machen zwölf Bäckereien beim Projekt mit.

In der zweiten Januarhälfte wird in deren Filialen das «Ensemble-Brot» verkauft, das gemeinsam für die Aktion entwickelt wurde. Es soll den Zusammenhalt symbolisieren, zum Teilen einladen und zum Nachdenken anregen. Dabei gehe es nicht nur um das zurzeit vorherrschende Thema Corona, sondern beispielsweise auch um den Klimaschutz oder den Stadt-Land-Graben, so Roni Merz. Jörg Zenhäusern, CEO Bäckerei Zenhäusern in Sion, meint: «Es soll einen Beitrag leisten, die Menschen wieder näher zusammenzubringen, den Dialog zu fördern und vielleicht den einen oder anderen Konflikt beim Teilen eines feinen Brotes aufzulösen.»

Das sagt Alexander Reinhard zum Projekt:

«Ensemble ist eine spontane Idee einer Gruppe befreundeter Bäcker aus der ganzen Schweiz. Wir sind der Meinung, dass es in letzter Zeit

«Wir wollen einen Anstoss zum Zusammenhalt und der Solidarität geben.»

zu vielen unnötigen gesellschaftlichen Unstimmigkeiten und Ausgrenzungen kommt. Wir wollen einen Anstoss zum Zusammenhalt und der Solidarität geben. Wir setzten ein kleines Zeichen dafür, dass es sich wieder ins Positive ändern kann. Was eignet sich besser als ein tolles Brot zum Teilen?»

Menü